Sonntag, 30. September 2012

Der essbare Tiergarten und viele Freunde

Lissy sagt:

Also Frauli, grundsätzlich war die Idee, den "Essbaren Tiergarten" zu besuchen, ja gut, aber: WARUM durften wir dann drin nichts fressen????

Also das war gemein, sagte Cosi. Und der kennt sich beim Fressen aus. 


Aber das Häuschen, in dem wir in Kapfenstein gewohnt haben, war sehr nett und den Schlosshund kennen wir ja schon.
 Auch der Ausflug nach Herberstein war zwar fein, aber dort durfte ich aber auch nichts fressen, dabei waren die Katzen so nett groß! Waff. Nett, diese Löwen, sicher ein Abendessen für uns beide! Waff.



Das Weinverkosten - natürlich alles für "Whippet and Wine" sagt Frauli - war dafür in Ordnung, sogar wir durften kosten. Gutes Wasser dort!

 Unsere Freundin Hisako und Dean haben zwar etwas anderes gekostet, aber... Wasser gut alles gut.

Und Frauli hat wieder ein nettes Plätzchen zum Schlafen für uns ausgesucht.

Ich hab sie aber im Verdacht, das war mehr für sie als für uns! Wir und Wasser! Pfui....


Na da haben uns die römischen Häuser besser gefalllen, also Cosi hat mir da Dinge aus der Geschichte der Whippets erzählt.... ich sage euch! 


Schade, dass Hisako und Dean weggefahren sind! 




Kommentare:

Emma hat gesagt…

Hallo Lissy und Cosi,
einen essbaren Tiergarten kennen wir gar nicht. Was gibt es denn da zu futtern?
Eure Fotos sind toll.
Liebe wauzis von Emma und Lotte

Inge hat gesagt…

Na für Fraulis viel Zotter Schokolade
aber
von wegen essbarer Tiergarten- na leider nichts! Sie lassen einen nicht.... kein Hasi, Henderl, Ganserl, rein gar nichts.... dabei haben sie dort genug.....